rettungshundestaffel weimar
DRK Rettungshundestaffeln, mit Sicherheit der richtige Riecher !

Kontakt zur Rettungshundestaffel


Die Mitglieder der Rettungshundestaffel des DRK KV Weimar sind im Regelfall Menschen, die mit ihrem Hund einer sinnvollen Aufgabe und Freizeitbeschäftigung nachgehen wollen. Die Mitglieder arbeiten alle ehrenamtlich und bekommen weder für Ausbildung noch Einsatz Geld. Um im Ernstfall gerüstet zu sein, werden unsere Kameraden umfangreich geschult. Zum Beispiel erste Hilfe, Sanitätsausbildung Block A und B, erste Hilfe Hund, BOS Funk, Einsatztaktik, Flächen und Trümmerkunde, Karte und Kompass , Kynologie, Krisenintervention usw. Unsere Hunde leben in unseren Haushalten wie andere, ganz „normale“ Familienhunde.

 

Das DRK Weimar verfügt über eine eigene Rettungshundestaffel. „Die vierbeinigen Kameraden ergänzen unseren Katastrophenschutz“, sagt Oliver Lutz, Kreisgeschäftsführer des DRK Weimar. Mit den Tieren könnten zum Beispiel Verletzte, vermisste Kinder oder verwirrte Personen schneller gefunden werden. „So können wir eher helfen und dadurch vielleicht Leben retten.“

 

Die Staffel besteht aus ehrenamtlichen Hundeführern mit ausgebildeten Rettungshunden. Die Tiere seien für Fährten-, Flächen- und Trümmersuche ausgebildet. Trainiert wird zwei- bis dreimal pro Woche, vor allem nach Feierabend oder an den Wochenenden. Circa zwei Jahre dauere es, bis ein Hund fit für die jährliche Prüfung zum Rettungshund sei. „Man muss dem Tier seinen eigenen Kopf lassen und den angeborenen Spieltrieb nutzen“, sagt Thielo. Schon oft habe es Situationen gegeben, in denen der Vierbeiner ein Opfer schnell fand, das sein Herr in einer ganz anderen Richtung vermutete. „Aber genau dazu sind unsere Spürnasen ja da.“

So erreichen sie uns direkt: 

Rettungshundestaffel

Staffelführer Frank Thielo

0173 / 36 80 375

email:  rhs(at)drk-weimar.de

Deutsches Rotes Kreuz KV Weimar

Geschäftsstelle
Rollplatz 10 , 99423 Weimar

Telefon: (0 36 43) 86 02-3 00
Telefax: (0 36 43) 86 02-3 99
email: rhs(at)drk-weimar.de