rettungshundestaffel weimar
DRK Rettungshundestaffeln, mit Sicherheit der richtige Riecher !

Rettungshundestaffel

rettungshunde weimar

Rettungshunde kommen immer dann zum Einsatz, wenn es um die Suche nach vermissten Personen im Wald oder unübersichtlichem Gelände, beziehungsweise in Gebäuden oder Erdmassen nach Erdbeben, Gasexplosionen, Erdrutschen, oder ähnlichem geht.

 

Der Rettungshundeführer ist als Helfer des Sanitätsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes Mitglied der jeweiligen DRK-Bereitschaft. Er nimmt am Dienst in seiner DRK-Bereitschaft wie alle anderen teil, wobei zu berücksichtigen ist, das Rettungshundeführer ein zeitaufwendiges Ausbildungs- und Trainingsprogramm mit Ihrem Rettungshund durchzuführen haben und ihnen daher die Möglichkeit hierzu anstatt anderer Dienste weitestgehend eingeräumt werden muss. 

 

Im Gegensatz zu vielen anderen ehrenamtlichen Aufgaben, die im Vorfeld planbar sind z.B. Sanitätsabsicherungen bei Veranstaltungen wie Zwiebelmarkt oder Fußballspielen, wird eine Rettungshundeeinheit immer in einer Situation angefordert in der Not und Elend herrscht. Ein oder mehrere Menschen werden vermisst oder sind verschüttet.

Diese Einsätze sind weder terminlich/zeitlich noch finanziell vorhersehbar oder planbar.

Der Rettungshund ist Eigentum des Rettungshundeführers, mit dem er ein Team bildet. 

Die Belange der Rettungshundearbeit in Hinsicht auf alle grundsätzlichen und einheitlich geltenden Regelungen werden vom DRK-Generalsekretriat koordinierend wahrgenommen. 

Rettungshundeinformationen sind in die Einsatz- und Alarmpläne des Landesverbandes, der Kreisverbände sowie der Rettungsleitstellen einbezogen.

Sie können somit als wichtiges Element des Rettungseinsatzes z.B. bei Verschüttungen durch Gasexplosionen eingesetzt werden.

Aber auch die Suche nach vermissten Personen (z.B. verwirrte oder medikamentenabhängige Menschen) in der Fläche (Wald usw.) stellt eine eindeutige Indikation zur Alarmierung der Rettungshundeteams dar und sind ein häufiger Einsatzanlass.

 

Wir bilden Rettungshunde-Teams (Hundeführer, Hunde und Einsatzhelfer) so aus, dass sie nach bestandener Prüfung im Ernstfall in den Einsatz gehen können, um vermisste Personen zu suchen, zu finden und damit Menschenleben zu retten.

 

Wir bilden unsere Hunde in der Flächen- und Trümmersuche sowie im Mantrailing aus. 

 

Rettungshundearbeit ist kein Hundesport, sondern Teil einer Rettungskette !

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatz-Fahrzeug

mit Transportanhänger